Sony Kameramodule

SONY steht an der Spitze der Innovation in der Sensortechnologie und bietet eine große Auswahl an Sensoren für verschiedene eingebettete Vision-Anwendungen. Dazu gehören hochauflösende Sensoren, Rolling-Shutter- und Global-Shutter-Sensoren, hochempfindliche Sensoren und vieles mehr. Sony verfügt über mehrere Sensorserien - wie z. B. Exmor R, Exmor RS, STARVIS, etc. - um die steigende Nachfrage nach hochwertigen Bildern in eingebetteten Kameraanwendungen zu befriedigen

e-con Systems - mit mehr als 18 Jahren Erfahrung in der eingebetteten Bildverarbeitung - hat viele hochmoderne Kameralösungen mit Sony-Sensoren, einschließlich der STARVIS-Serie, entwickelt. Die Sony-Kameralösungen von e-con basieren auf Sensoren wie IMX290, IMX327, IMX462, IMX317, IMX415, IMX485, IMX412 und IMX298.

SONY-Kameras von e-con Systems

Exmor R und Exmor RS Kameramodule

Exmor ist eine Sensortechnologie, die von Sony entwickelt wurde, um Rauschen zu reduzieren und die Bildqualität zu verbessern. Im Vergleich zu früheren Sony-Sensorserien liegt der Schwerpunkt der Exmor-Architektur auf der Digitalisierung von Pixeldaten in den ersten Phasen des Bilddatentransports. Darüber hinaus verfügt er über eine frontbeleuchtete Struktur, die eine parallele zweistufige Rauschunterdrückung mit der On-Chip-Analog/Digital-Signalumwandlung in jeder Spalte des CMOS-Bildsensors durchführt.

Die Exmor R-Serie war die nächste Generation von Sensoren von Sony, die die Empfindlichkeit deutlich verbesserte. Diese Sensoren waren besser für Anwendungen mit wenig Licht geeignet. Die Exmor RS-Sensoren - eine weitere Verbesserung der Exmor R-Serie - wurden eingeführt, um die Herausforderung der geringeren NIR-Empfindlichkeit der vorherigen Generationen zu bewältigen. Mit dieser Ergänzung schuf Sony ein solides Portfolio von Sensoren für No-Light- und Nachtsichtanwendungen.

e-con Systems™ bietet eine breite Palette von Sony Exmor R- und Exmor RS-Kameras, die auf Sensoren wie IMX290, IMX298, IMX327, IMX412, IMX415, IMX462 und IMX485 basieren. Unsere Kameramodule von Sony eignen sich ideal für verschiedene Märkte, darunter Industrie, Einzelhandel, Landwirtschaft, Smart Cities und den medizinischen Sektor.

STARVIS-Kameramodule

ESTARVIS ist eine Serie von Sensoren der Exmor R-Familie, die eine Empfindlichkeit von 2000 mV/μm2 oder mehr bietet. Sie basiert auf der Technologie der rückseitig beleuchteten Pixel, die für CMOS-Bildsensoren entwickelt wurde und eine hervorragende Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen gewährleistet.

Das Portfolio von e-con Systems an Sony STARVIS-Kameras umfasst Lösungen mit Sensoren wie IMX290, IMX327, IMX462, IMX415, IMX485 und IMX412. Diese Kameralösungen zeichnen sich durch hohe Auflösung, hervorragende Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen, hohe NIR-Empfindlichkeit usw. aus. Diese ausgereiften Kameralösungen eignen sich für Anwendungen wie autonome mobile Roboter, intelligentes Verkehrsmanagement, intelligente überwachung, Point-of-Care-Geräte, biowissenschaftliche Geräte usw.